Wirtschaftlichkeit

Das Projekt Windpark Grenchen ist sowohl in technischer wie auch in wirtschaftlicher Hinsicht ausführlich geprüft und sorgfältig ausgearbeitet worden. Zudem kann Windenergie dank der garantierten Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) mindestens kostendeckend verkauft werden. Mit diesem garantierten Abnahmepreis über 20 Jahre, welcher für das Projekt Windkraft Grenchen zwischen 21.5 und 13.5 Rp./kWh liegt, ist das Vorhaben aus heutiger Sicht wirtschaftlich.

Die SWG wird ihre eigene Stromproduktion dank dem Windpark Grenchen stark ausbauen können und wird dadurch kommerziell unabhängiger von Stromlieferanten. Mit dem Windpark kann sie künftig rund einen Fünftel ihres Strombedarfs aus neuen erneuerbaren Energien gewinnen.

Technische und kommerzielle Risiken werden mit den Lieferanten vertraglich geregelt und so ausgestaltet, dass sie für den Projektanten tragbar sind. Während eines Jahres wurden auf dem Grenchenberg die Windverhältnisse gemessen. Mit 24 – 27 km/h (6.5 – 7.5 m/s) auf Nabenhöhe sind die Windverhältnisse im nationalen und selbst im internationalen Vergleich überdurchschnittlich gut. Das Risiko eines Scheiterns wird als gering eingestuft. Das unternehmerische Restrisiko des Projektes liegt bei der SWG.

Warum Grenchenberg?

Erfahren Sie mehr über die Standorte der sechs geplanten Windenergieanlagen.

Daten & Fakten

Hier sehen Sie auf einen Blick die wichtigsten Zahlen zum Windpark auf dem Grenchenberg.

SWG Poscht

Neu gibt es die SWG Poscht auch als Onlinemagazin. Melden Sie sich auch gleich für den Newsletter an.

Webcams

Live-Bilder aus unserem Versorgungsgebiet gibt’s hier.